Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Grundsätze Ordnungsgemäßer Bilanzierung
#1


  1. Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung
    • Grundsatz der Übersichtlichkeit (Klarheit und Nachprüfbarkeit)
      Ein sachverständiger Dritter muss sich in der Buchführung in angemessener Zeit zurechtfinden und sich einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und die Vermögenslage des Unternehmens verschaffen können (§ 238 HGB).
      Änderungen müssen erkennbar sein (§ 239 HGB).
      Es muss eine lebende Sprache verwendet werden (§ 239 HGB).
      Der Jahresabschluss ist in deutscher Sprache und in Euro aufzustellen (§ 244 HGB).
      Die vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen sind einzuhalten (§ 239 HGB).
    • Grundsatz der Vollständigkeit
      Alle erforderlichen Aufzeichnungen müssen vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet vorgenommen werden (§ 239 HGB).
      Chronologische und zeitnahe Verbuchung.
    • Grundsatz der Richtigkeit
      Sachlich und rechnerisch richtige Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle (§ 239 HGB).
    • Belegprinzip
      Keine Buchung ohne Beleg! Jedem Geschäftsvorfall muss ein Beleg zugrunde liegen.
      Für Geschäftsvorfälle, für die keine Fremdbelege vorliegen, sind Eigenbelege zu erstellen.
      Belege müssen sachlich und rechnerisch richtig sein.
      Die Geschäftsvorfälle müssen sich in ihrer Entstehung und Abwicklung verfolgen lassen (§ 238 HGB).
      Die Ablage der Belege muss das schnelle auffinden und die Rückverfolgung der Geschäftsvorfälle ermöglichen (von der Buchung zum Beleg, vom Beleg zur Buchung). Aufbewahrung (§ 257 HGB)
    • Grundsatz der Ordnungsmäßigkeit
      Chronologische und zeitnahe Verbuchung (§ 239 HGB).
    • Grundsatz der Sicherheit
      Es müssen organisatorische Maßnahmen zur Sicherung aller Aufzeichnungen und Unterlagen getroffen werden. Außerdem ist die Sicherheit vor jedwedem Verlust zu gewährleisten. Auch ein unverschuldeter Verlust von aufbewahrungspflichtigen Unterlagen nimmt der Buchführung ihre Ordnungsmäßigkeit.
Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung


  • Grundsatz der Bilanzwahrheit
    Vollständigkeit des Jahresabschlusses nach § 246 HGB
    Bei der Bewertung sind die gültigen Vorschriften anzuwenden.
    Es ist ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens zu vermitteln.

  • Grundsatz der Bilanzklarheit
    Der Jahresabschluss muss klar und übersichtlich sein (§ 243 HGB)
    Verrechnungsverbot nach § 246 HGB (Posten der Aktivseite dürfen nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen, Grundstücksrechte nicht mit Grundstückslasten verrechnet werden.)

  • Grundsatz der Bilanzkontinuität
    Übereinstimmung der Eröffnungsbilanz eines Jahres mit der Schlussbilanz des Vorjahres (Bilanzidentität nach § 252 HGB)
    Beibehaltung der Gliederung und Postenbezeichnung (Bilanz und GuV).
    Bewertungskontinuität nach § 252 HGB (Die auf den vorhergehenden Jahresabschluss angewandten Bewertungsmethoden sollen beibehalten werden.)

  • Prinzip der Vorsicht und des Gläubigerschutzes
    Grundsatz der Vorsicht nach § 252 HGB
    Aus einer möglichen Bandbreite von Wertansätzen ist auf der Aktivseite eher der niedrigere und auf der Passivseite tendenziell der höhere Wert anzusetzen.
    Nicht realisierte Gewinne sind nicht auszuweisen.
    Nicht realisierte Verluste sind auszuweisen.

  • Grundsatz der periodengerechten Erfolgsermittlung (Abgrenzungsgrundsätze)
    Nach § 252 HGB sind Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres unabhängig von den Zeitpunkten der entsprechenden Zahlungen im Jahresabschluss zu berücksichtigen.
(Quelle: http://www.rechnungswesen-info.de)

--
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
[-]
Counter
Besucherzaehler

[-]
Trinkgeld
Kleine Spende für das Forum
Vielen Dank!

[-]
Letzte Beiträge
Lernprogramm "Medizinische Informationsv...
Lernprogramm zur Med...Admin — 19:16
Infos zum Studium Betriebswirt/in (FH) f...
Welche Voraussetzung...Admin — 18:18
Angst vorm neuen Job: So gehen Sie mit n...
Kennt Ihr dieses Pro...Admin — 20:47
Jobsuchmaschine-Kimeta.de
Aktuelle Stellenange...Heeli — 19:52
Jobsuchmaschine-Indeed
Durchsuchen...Heeli — 18:33