Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 51
» Neuestes Mitglied: GeorgeHarsof
» Foren-Themen: 47
» Foren-Beiträge: 57

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan ist 1 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 1 Gäste

 
Video Bewerbungsfotos selber machen - Aufnahmen zu Hause
Geschrieben von: Heeli - 26.04.2017, 17:31 - Forum: Bewerbung - Keine Antworten



Drucke diesen Beitrag

  Praktikant (m/w) Personalentwicklung und Personalmarketing-Hannover
Geschrieben von: Heeli - 26.04.2017, 16:02 - Forum: Pratikumsangebote - Keine Antworten

Praktikant (m/w) bei Heise
Du befindest Dich in einem Bachelor- oder Masterstudium der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften. Deinen Studienschwerpunkt hast Du im Bereich Personalmanagement oder Arbeits- und Organisationspsychologie gelegt. Idealerweise hast Du bereits z.B. durch Praktika oder Studienprojekte Dein konzeptionelles Denkvermögen und Dein Wissen unter Beweis gestellt.

Die MS Office-Umgebung (Word, Excel, PowerPoint) und den Umgang mit dem Internet beherrschst Du sehr sicher.

Für das Praktikum solltest Du ab Ende Juli 2017 zur Verfügung stehen.


Heise Gruppe GmbH & Co. KG 
Die Heise Gruppe steht für hochwertige Medien und Informationen im Online-, Mobil- und Printbereich. Zu unseren Medienangeboten gehören renommierte Computertitel wie c’t und iX, innovative Apps und informative Internetauftritte wie heise online, eines der meistbesuchten deutschen Special-Interest-Angebote. Im Bereich Verzeichnismedien geben wir 99 Ausgaben von Das Örtliche und elf Ausgaben von Das Telefonbuch heraus – als gedrucktes Medium, im Web sowie als App für Smartphones und Tablets.

Neugierig geworden? 
Lerne uns im Video kennen! 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Deine Ansprechpartnerin
Jennifer Lempert
Personalreferentin
Tel.: 0511 / 5352-786

Drucke diesen Beitrag

  Praktikum backoffice360 GmbH - Hannover
Geschrieben von: Heeli - 26.04.2017, 11:29 - Forum: Pratikumsangebote - Keine Antworten

Praktikum im Personalwesen (m/w) 
backoffice360 GmbH - Hannover 

[Bild: thumb_5663532Seite.jpg]

Die backoffice360 GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen der Bürobranche. Für unsere mittelständischen Kunden übernehmen wir alle Verwaltungstätigkeiten (Personalarbeit, Buchhaltung, Marketingunterstützung, Telefonzentrale, Postbearbeitung) sowie Logistikdienstleistungen. Unsere größten Kunden sind das Handelshaus Office360 GmbH und dessen Tochterunternehmen IT-Dienste360 GmbH.
Wir entlasten unsere Kunden, damit sie sich ihrem Kerngeschäft zuwenden können.
Wir sind ein junges Unternehmen, in dem Sie noch Chancen haben, organisatorische und prozessuale Strukturen mit zu entwickeln und zu prägen.
Sie haben Lust, aktiv zum Erfolg unseres Unternehmens beizutragen? In einem innovativen und dynamischen Umfeld mit guten Betriebsklima bieten wir Ihnen dafür beste Möglichkeiten.
Möchtest Du eigene Aufgaben übernehmen?
Breites Aufgabenspektrum im Personalwesen.
Unterstützung bei der Personalbeschaffung, -verwaltung und -abrechnung.
Betreuung von Mitarbeitern, Auszubildenden und Praktikanten
Übernahme von Sonderaufgaben und Personalprojekten
Mitarbeit bei Spezialthemen, z. B. Ausbildung und Personalcontrolling

Überzeug uns fachlich und persönlich!
Wünschenswerte Studiengänge: Betriebswirtschaft, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt HR/Personal
Selbständiges Arbeiten
Verantwortungsbewusstsein
Kontaktfreudigkeit
Kommunikationsstärke
Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
Im Idealfall: abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich

Wir möchten langfristig mit Dir planen! Nachdem Du uns von Deinem Engagement überzeugt hast, bieten wir Dir eine Werkstudententätigkeit in unserem Unternehmen an!
Zeig uns, was Du kannst und sende uns Deine vollständige Bewerbung mit folgenden Angaben:
Möglicher Eintrittstermin
gewünschte Dauer des Praktikums
handelt es sich um ein Pflicht- oder um ein freiwilliges Praktikum?

Kontakt:
Frau Daniela Rex steht Ihnen unter der Rufnummer 0511-1247 201 für Fragen zur Verfügung.
http://www.office360.de/

Drucke diesen Beitrag

Thumbs Up Digitale Dokumentenablage und DMS classic-Seminar
Geschrieben von: Heeli - 25.04.2017, 09:50 - Forum: Weiterbildungsanbieter - Keine Antworten

Programmpräsentation online-kostenloses Seminar

In dieser Programmpräsentation online zeigen wir Ihnen die Vorteile der Digitalen Dokumentenablage gegenüber der Historie, so z. B. die Möglichkeit der Einrichtung einer Ablagestruktur entsprechend Ihrer Kanzleiorganisation, umfangreiche Suchfunktionen, Outlook-Integration oder das Speichern von Dokumenten oder E-Mails zur Akte per Drag & Drop. Den Anwendern von DATEV Anwalt classic wird die digitale Dokumentenablage kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Dauer: 32:42 Min.

Zur Anmeldung

Drucke diesen Beitrag

Video Break Even Point
Geschrieben von: Heeli - 25.04.2017, 09:42 - Forum: Rechnungswesen - Keine Antworten



Drucke diesen Beitrag

Video Rückwärtskalkulation einfach erklärt - Prüfungswissen für Azubis
Geschrieben von: Heeli - 25.04.2017, 09:27 - Forum: Rechnungswesen - Keine Antworten



Drucke diesen Beitrag

Video Vorwärtskalkulation einfach erklärt - Prüfungswissen für Azubis
Geschrieben von: Heeli - 25.04.2017, 09:26 - Forum: Rechnungswesen - Keine Antworten



Drucke diesen Beitrag

Lightbulb SAP Tipps für den Büroalltag-Kurs gratis
Geschrieben von: Heeli - 24.04.2017, 16:40 - Forum: Weiterbildungsanbieter - Keine Antworten

Info zu diesem Kurs

[Bild: 200px-SAP_2011_logo.svg.png]

Einfache Hinweise zur allgemeinen Bedienung des SAP ERP.

Hier geht es zum Kurs

Drucke diesen Beitrag

  Word 2013, 2010: Anfängerkurs - Word lernen Tutorial
Geschrieben von: Admin - 23.04.2017, 08:41 - Forum: Informationstechnisches Büromanagement - Keine Antworten











Drucke diesen Beitrag

  Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Grundsätze Ordnungsgemäßer Bilanzierung
Geschrieben von: Maik Giese - 23.04.2017, 08:28 - Forum: Rechnungswesen - Keine Antworten



  1. Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung
    • Grundsatz der Übersichtlichkeit (Klarheit und Nachprüfbarkeit)
      Ein sachverständiger Dritter muss sich in der Buchführung in angemessener Zeit zurechtfinden und sich einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und die Vermögenslage des Unternehmens verschaffen können (§ 238 HGB).
      Änderungen müssen erkennbar sein (§ 239 HGB).
      Es muss eine lebende Sprache verwendet werden (§ 239 HGB).
      Der Jahresabschluss ist in deutscher Sprache und in Euro aufzustellen (§ 244 HGB).
      Die vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen sind einzuhalten (§ 239 HGB).
    • Grundsatz der Vollständigkeit
      Alle erforderlichen Aufzeichnungen müssen vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet vorgenommen werden (§ 239 HGB).
      Chronologische und zeitnahe Verbuchung.
    • Grundsatz der Richtigkeit
      Sachlich und rechnerisch richtige Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle (§ 239 HGB).
    • Belegprinzip
      Keine Buchung ohne Beleg! Jedem Geschäftsvorfall muss ein Beleg zugrunde liegen.
      Für Geschäftsvorfälle, für die keine Fremdbelege vorliegen, sind Eigenbelege zu erstellen.
      Belege müssen sachlich und rechnerisch richtig sein.
      Die Geschäftsvorfälle müssen sich in ihrer Entstehung und Abwicklung verfolgen lassen (§ 238 HGB).
      Die Ablage der Belege muss das schnelle auffinden und die Rückverfolgung der Geschäftsvorfälle ermöglichen (von der Buchung zum Beleg, vom Beleg zur Buchung). Aufbewahrung (§ 257 HGB)
    • Grundsatz der Ordnungsmäßigkeit
      Chronologische und zeitnahe Verbuchung (§ 239 HGB).
    • Grundsatz der Sicherheit
      Es müssen organisatorische Maßnahmen zur Sicherung aller Aufzeichnungen und Unterlagen getroffen werden. Außerdem ist die Sicherheit vor jedwedem Verlust zu gewährleisten. Auch ein unverschuldeter Verlust von aufbewahrungspflichtigen Unterlagen nimmt der Buchführung ihre Ordnungsmäßigkeit.
Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung


  • Grundsatz der Bilanzwahrheit
    Vollständigkeit des Jahresabschlusses nach § 246 HGB
    Bei der Bewertung sind die gültigen Vorschriften anzuwenden.
    Es ist ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens zu vermitteln.

  • Grundsatz der Bilanzklarheit
    Der Jahresabschluss muss klar und übersichtlich sein (§ 243 HGB)
    Verrechnungsverbot nach § 246 HGB (Posten der Aktivseite dürfen nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen, Grundstücksrechte nicht mit Grundstückslasten verrechnet werden.)

  • Grundsatz der Bilanzkontinuität
    Übereinstimmung der Eröffnungsbilanz eines Jahres mit der Schlussbilanz des Vorjahres (Bilanzidentität nach § 252 HGB)
    Beibehaltung der Gliederung und Postenbezeichnung (Bilanz und GuV).
    Bewertungskontinuität nach § 252 HGB (Die auf den vorhergehenden Jahresabschluss angewandten Bewertungsmethoden sollen beibehalten werden.)

  • Prinzip der Vorsicht und des Gläubigerschutzes
    Grundsatz der Vorsicht nach § 252 HGB
    Aus einer möglichen Bandbreite von Wertansätzen ist auf der Aktivseite eher der niedrigere und auf der Passivseite tendenziell der höhere Wert anzusetzen.
    Nicht realisierte Gewinne sind nicht auszuweisen.
    Nicht realisierte Verluste sind auszuweisen.

  • Grundsatz der periodengerechten Erfolgsermittlung (Abgrenzungsgrundsätze)
    Nach § 252 HGB sind Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres unabhängig von den Zeitpunkten der entsprechenden Zahlungen im Jahresabschluss zu berücksichtigen.
(Quelle: http://www.rechnungswesen-info.de)

Drucke diesen Beitrag